Ausbildungsinhalte



600 Unterrichtsstunden Theorievermittlung:

Fallvorstellungen, Demonstrationen der praktischen psychotherapeutischen Arbeit, Üben in Kleingruppen mit Videofeedback zum Erwerb von Grundkenntnissen für die psychotherapeutische Tätigkeit sowie von Spezialkenntnissen im Schwerpunktverfahren Verhaltenstherapie

150 Stunden Selbsterfahrung:

verhaltenstherapeutisch fundierte Reflexion und Modifikation persönlicher Voraussetzungen für das therapeutische Erleben und Handeln

1800 Stunden praktische Tätigkeit:

Teil 1 umfasst 1200 Stunden (etwa 1 Jahr) in einer Klinik für Kinder– und Jugendpsychiatrie. Das Ausbildungsinstitut hat hierfür Kooperationsvereinbarungen geschlossen und hält eine beschränkte Anzahl von vergüteten Stellen vor. Teil 2 umfasst 600 Stunden (etwa 6 Monate) in kooperierenden Einrichtungen, die der psychotherapeutischen oder psychosomatischen Versorgung von Kindern und Jugendlichen dienen. Neben den Plätzen in der Klinik und Poliklinik für Kinder– und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie unterstützen wir Sie bei der Suche nach einem geeigneten Praktikumsplatz

600 Stunden Praktische Ausbildung unter 150 Stunden Supervision:

selbstständige Durchführung und Dokumentation von 600 Therapieeinheiten an unserer Ausbildungsambulanz bei Kindern und Jugendlichen aller Altersstufen und mit unterschiedlichen Störungsbildern, unter Einbezug ihrer Familien und Bezugspersonen. Jede 4. Therapiestunde wird supervidiert.

930 Stunden "Freie Spitze":

Hierunter fallen das selbstständige Literaturstudium, die Vor- und Nachbereitung von Behandlungsseinheiten und deren Dokumentation.